Kath. Kirchengemeinde Mariä Himmelfahrt Melsungen

Franz-Gleim-Straße 20
34212 Melsungen

Tel.: (0 56 61) - 2659
Fax.: (0 56 61) - 9 290 290

 

Aktuelles



 

5. Juni; Leitwort der Renovabis-Pfingstaktion 2022:

„dem glaub’ ich gern! Was Ost und West verbinden kann“


„ Das Leitwort" zur diesjährigen Pfingstaktion ist noch im Herbst 2021, vor Ausbruch des Krieges, entstanden und steht damit vor einer Herausforderung.


 

6. Juni; Pfingstmontag

Pfingstmontag;

Ökumenischer Gottesdienst im Schloßpark um 11:00 Uhr.



 

Corona und Sonntagsgottesdienste; ab den 07.04.2022

WICHTIGE INFOS:

Die Maskenpflicht (FFP2-Maske) soll zu unserem gemeinsamen Schutz

weiterhin bestehen bleiben.

An den Eingängen bieten wir für Personen, die ohne Maske erscheinen, Ersatzmasken an,

die sie natürlich behalten dürfen.

Ohne Maske am Gottesdienst teilzunehmen wird nicht gestattet.

Wenn irgend möglich,

sollen die bisherigen Abstandsregeln weiterhin beachtet werden.

Zur Orientierung bleiben die Hinweisschilder auf den Bänken.

Die bisher praktizierte Beschränkung für die Gottesdienste auf 60 Personen wird aufgehoben.

Anmeldungen für die Gottesdienste sind ab sofort nicht mehr erforderlich.

Es können mehr als nur 3 Lieder gesungen werden, allerdings mit Maske.

Die Fenster oben in der Kirche sind während der Gottesdienste geöffnet, die Heizung ist abgestellt.

Die Beschränkung für die Gottesdienste auf maximal 60 Minuten sollte weiterhin beachtet werden.

Für Zusammenkünfte im Pfarrsaal gilt ebenfalls die Maskenpflicht.

Die Gruppe, die sich dort trifft, kann jedoch die Einigung beschließen, auf die Maske zu verzichten.

Die Verantwortung trägt in diesem Fall der Gruppenleiter/die Gruppenleiterin.

Dr. J. Sturm


 
 

 

Die Caritas – Sommersammlung (27.05.2022 – 06.06.2022)

Diese Sommersammlung ist die erste von zwei Spendenaktionen, welche die Caritas im Bistum Fulda gemeinsam mit den Kirchengemeinden alljährlich durchführt.

Dabei geht es zum einen naturgemäß um Spenden -

aber nicht nur: Die Sammlungen ermöglichen der Caritas, mit relevanten Sozialthemen und gesellschaftlichen Problemstellungen über die Kirchengemeinden an die Menschen im Bistum unverbindlich heranzutreten.


 

Grußwort zu Ostern 2022 von Pfarrer Joseph Nzati Mabiala

Liebe Pfarrgemeinde,
Krieg in Europa, der Klimawandel, die Pandemie, … unsere Welt ist in Aufruhr und im Wandel. Wir blicken mit großer Sorge, ja mit Ohnmacht angesichts der vielen übermächtigen existenziellen Probleme, die uns „den Boden unter den Füßen wegzuziehen“ scheinen, in die Zukunft. Inmitten dieser chaotischen Zeit feiern wir das größte Fest der Christenheit, das Fest der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus – Ostern. 


Terminvorschau:  Palmsonntag und Karwoche;  

Siehe auch Terminübersicht (Kalender)


 

SOLIDARITÄT, FRIEDEN UND VERSÖHNUNG

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Unterstützung der bereits vielfältig im Bistum stattfindenden Aktionen und Gebete rund um das Thema Frieden in Europa hat der Fachbereich Pastoral – Bildung – Kultur hat eine Broschüre zum Thema „Solidarität, Frieden und Versöhnung“ erarbeitet. Im Heft sind neben Bibel- und Impulstexten, Aktionsformen für den Frieden sowie ein Friedensgebet in der Familie enthalten. Darüber hinaus gibt es Hinweise, wie Eltern mit Kindern über Krieg sprechen können. Das Vorwort hat Weihbischof Prof. Dr. Karlheinz Diez verfasst.


 

Ukraine: Bistum Fulda hilft; Caritas, Malteser, Kolping und Bistum koordinieren Maßnahmen

Sehr geehrte Damen und Herren in den Pfarrgemeinden und kirchlichen Einrichtungen,

hiermit möchten wir Sie darüber informieren, dass das Bistum Fulda gemeinsam mit dem Caritasverband der Diözese, dem Kolpingwerk und dem Malteser Hilfsdienst einen gemeinsamen Krisen- und Koordinationsstab eingerichtet hat. Hier wird ab sofort die jeweils aktuelle Lage in den Blick genommen und Hilfsmaßnahmen des Bistums für die Menschen in der Ukraine koordiniert. Darüber hinaus wird über Unterstützungsmaßnahmen zur Begleitung, Unterbringung und Seelsorge von Flüchtlingen in unseren Einrichtungen nachgedacht und gemeinsam nach Möglichkeiten zur Umsetzung gesucht. Dies geschieht in enger Zusammenarbeit mit den Landkreisen und mit anderen Diözesen.

Hilfsmaßnahmen von Kirchengemeinden o.ä. sollen vor Ort mit den regionalen Caritasverbänden abgestimmt werden.

Weitere Fragen und Anliegen zum Thema Ukraine-Hilfe können direkt über eine neu eingerichtete Dialog-Mailadresse gesendet werden: ukraine-hilfe@bistum-fulda.de


Spendenaufruf Caritas, Malteser Hilfsdienst, Kolpingwerk und Bistum Fulda rufen jetzt zur gemeinsamen Spendenaktion auf:

Für die Menschen im Kriegsgebiet und für die, die vor der Gewalt fluchten müssen. 

Dafür steht folgendes Spendenkonto bereit: Spendenkonto des Caritasverbandes für die Diözese Fulda 

Sparkasse Fulda 

IBAN DE64 5305 0180 0000 0002 20 

Stichwort „Ukraine-Krieg Nothilfe" 

Auch Online-Spenden sind möglich: Auf www.caritas-fulda.de besteht dazu ein Direktlink zum Spendenmodul


Für die schnelle Hilfe vor Ort können auch Bargeld-Spenden im Pfarrbüro abgegeben werden. 

Wir wissen um Familien unserer Gemeinde, die ukrainische Flüchtlinge aufgenommen haben. Dort wird mit dieser Spende konkret geholfen.




 

Eine Reise zu den biblischen Texten

Bibliolog – eine besondere „Reise“ zur Bibel Ich lade Sie ein, sich im Bibliolog auf einer besonderen Art biblischen Texten zu nähern. Für diese „Reise“ benötigen Sie kein Gepäck und keine theologischen Vorkenntnisse. Sie werden einen Bibeltext hören, der an verschiedenen Stellen unterbrochen wird, um Personen und Situationen genau zu betrachten. Dabei hören wir auf den Text und erspüren, was „zwischen den Zeilen“ steht. Alle Teilnehmenden können sich in die verschiedenen Personen und Situationen hineinversetzen und lebendig werden lassen. Nacheinander und in Ruhe können Sie Ihre Erfahrungen, Empfindungen und Gedanken mitteilen, oder für sich behalten. Es geht beim Bibliolog nicht um die eine „richtige“ Deutung. Die Beiträge dürfen und können sehr unterschiedlich sein und bleiben nebeneinander stehen. Ich lade Sie herzlich ein, an einzelnen oder auch an allen Terminen teilzunehmen. Die Treffen finden alle online über die Plattform Zoom statt. Die Einwahl ist ab 19.15 Uhr möglich, damit wir um 19.30 Uhr gemeinsam starten können.


 Beate Lippert Gemeindereferentin im Pastoralverbund St. Brigida Schwalm-Eder-Fulda



GEBET FÜR DEN FRIEDEN



„Liebender Gott, fassungslos stehen wir vor der Gewalt auf der Welt, 

besonders in diesen Tagen angesichts des Kriegsgeschehens in der Ukraine. 

Gib uns die Kraft, denen in Solidarität beizustehen, 

die leiden und die heute in Angst leben. 

Gib Hoffnung all denen, die in diesem Teil der Welt, 

der uns so sehr am Herzen liegt, 

nach Gerechtigkeit und Frieden suchen. 

Sende den Heiligen Geist, den Geist des Friedens, 

damit er die Verantwortlichen der Völker und alle Menschen leite.“



Fr. Alois, der Prior der Brüder von Taizé.




 

Aktion in der Fastenzeit:


In unserer Kirche wird während der gesamten Fastenzeit die Pietá besonders gestaltet. 

Täglich ab Aschermittwoch laden neue Impulse von Clemens Bittlinger und Anselm Grün zum Nachdenken und Verweilen ein.

An einer gestalteten Klagemauer können Sie Ihren Gedanken, Sorgen und Nöten Ausdruck verleihen. 

Darüber hinaus werden unter den Kreuzweg-Bildern wieder Texte zu finden sein, die die Möglichkeit bieten, sich dem Leiden Jesus Christus zu nähern und Stärkung für den eigenen Lebensweg zu erfahren.


Gemeindereferentin Kerstin Erler


AKTION IN DER FASTENZEIT „7 Wochen leichter“

Liebe Familien, liebe Paare,

wir machen Sie heute gerne auf zwei Aktionen des Dezernates Familie und Beziehung aufmerksam. In der Fastenzeit wird es eine Aktion für PAARE „7 Wochen Leichter“ geben. Hier erhalten Paare die gesamte Fastenzeit über jede Woche einen Impuls zum Thema „Leichter“.

So werden sie zum Nachdenken angeregt, die Beziehung erfährt neue Impulse und das Paargespräch wird gefördert.

Die Aktion „7 Wochen Leichter“ gibt es auch für FAMILIEN. Es wird ebenfalls von Aschermittwoch bis Ostern jede Woche Anregungen für das Familienleben, Anlässe für interessante Gespräche, genussvolle Momente der Nähe, Ideen zum gemeinsamen Ausprobieren und spirituelle Impulse geben.

Anmeldung für Paare ist möglich unter: www.7wochenleichter.de

Anmeldung für Familien ist möglich unter: www.elternbriefe.de/7wochen

Wenn Sie Fragen haben, dann melden Sie sich gerne unter familieundbeziehung@bistum-fulda.de oder unter 0661-87353.


Für das Dezenat Familie und Beziehung

mit herzlichen Grüßen

Relindis Knöchelmann Corinna Antochin

(Dezernentin Familie und Beziehung) (Referentin Familie und Beziehung)

ACHTUNG: Anmeldeschluss für den Postversand: 26.02.2022!


Siehe auch Pfarrbrief vom 19.02. - 27.02.2022


 

02.02.2022; Darstellung des Herrn, Mariae Lichtmess



Am 2. Februar wird das Fest der Darstellung des Herrn, im Volksmund auch als „Mariae Lichtmess“ bekannt, gefeiert. 40 Tage nach der Geburt bringen Maria und Josef ihren Sohn Jesus in den Tempel. Jesus wird Gott geweiht. 

In dieser Zeit sind auch Hannah und Simeon, zwei alte, fromme Menschen im Tempel. 

In Jesus sehen die beiden ein Licht aufstrahlen und so geht der Lebenstraum des alten Simeons doch noch in Erfüllung, das Heil der Welt zu schauen – Jesus, das Licht für alle Völker.

An diesem Tag können die Gläubigen traditionell eigene Kerzen zum Gottesdienst mitbringen und segnen lassen.

Die brennenden Kerzen symbolisieren für Christen, dass Jesus Christus neues Licht in die Welt gebracht hat.


Gemeindereferentin

Kerstin Erler



Sonntag 12.12.2021; Aufnahme der neuen „Minis“ in die Reihe der Messdienerinnen und Messdiener


Hier geht es zu dem Bericht



Bye, bye Spirit in the Sky!

hier geht es zum Bericht


 

Weihnachtspfarrbrief 2021

Der Weihnachtspfarrbrief 2021 ist erstellt und liegt in der Kirche Melsungen zum Verteilen, auf den hinteren Tischen, bereit . Die Briefe sind nach Straßen sortiert. Wer bereit ist, beim Verteilen mitzuhelfen, ist eine große Hilfe beim Einsparen zusätzlicher Kosten. Schauen Sie, ob es Ihnen möglich ist, die eine oder andere Straße zum Verteilen mitzunehmen:

Allen, die dabei mitmachen, ein herzliches

„Vergelt´s Gott!“


 



 

7.11.2021; Firmung in unserer Kirche

Seit dem 7. September bereiteten sich Jugendliche unserer Gemeinde wöchentlich auf das Sakrament der Firmung vor. In den Treffen standen Themen wie „Gemeinschaft“, „Ich“, „Gott – Gottesbeziehung“, „Jesus-wie ich ihn sehe“, „Firmung – Hl. Geist“ „Sünde und Vergebung“ im Mittelpunkt. Am 7. November war es dann so weit und 18 Firmbewerber empfingen durch Prälat Prof. Dr. Werner Kathrein die Firmung.



Ernte Dank 2021 in unserer Gemeinde

hier geht es zum Bericht -->


Heizen von Kirchenräumen während der Corona-Pandemie

Für die Kirchenräume der Kath. Kirchen Mariä Himmelfahrt Melsungen, St. Elisabeth Spangenberg und St. Michael Guxhagen werden zum Heizen der Räume folgende Maßnahmen realisiert:


* Die Grundtemperatur der Kirchenräume wird auf 12 °C eingestellt.

* 2,5 Stunden vor Gottesdienstbeginn wird der Kirchenraum auf 16-17 °C aufgeheizt.

* Heizungen, die die Wärme an einzelnen Stellen in den Raum einbringen,

  werden bereits ca. 20 Minuten vor dem Gottesdienst ausgeschaltet.

* Die Fenster und Türen bleiben während des Gottesdienstes verschlossen. 

  Jede punktuelle Wärmeeinbringung führt zu Luftbewegungen, die vermieden werden sollten.

 

* Die Kirchen werden nach dem Gottesdienst kurz aber gründlich gelüftet.  Das

  Lüften sollte nur kurz erfolgen, damit die relative Raumluftfeuchte nicht unter 50 %

  absinkt, um das Inventar nicht zu schädigen.

  Dies kann beispielsweise durch eine Querlüftung oder weit geöffnete Türen erfolgen.

* Während des Gottesdienstes wird nicht gelüftet und nicht geheizt, da dies zu starken Luftbewegungen führt.

 


Weihwasserspender

Die hygienischen Auflagen seit Ausbruch der Corona-Pandemie ließen es nicht mehr zu, dass Weihwasser in den Becken am Eingang der Kirchen zur Verfügung steht. Daher hat der Verwaltungsrat beschlossen, hygienisch einwandfreie Weihwasserspender zu erwerben und den Gläubigen zur Verfügung zu stellen, nachdem ja mehrere Anfragen von Mitgliedern unserer drei Kirchen an uns herangetragen worden waren, die das Weihwasser sehr vermissten, weil es, völlig zu Recht, ihrer Meinung nach untrennbar mit dem Besuch der Kirche verbunden sei.

Am letzten Sonntag, dem 26. Juli, konnten die Besucherinnen und Besucher in unseren Kirchen zum ersten Mal die Weihwasserspender "testen". Die uns gegenüber geäußerten Meinungen waren durchgehend positiv.

Die Bedienung des Weihwasserspenders ist ganz einfach:

- Hand unter den Auslaufhahn halten

- Fußpedal ein Mal betätigen

- sich mit dem aufgefangenen Wasser bekreuzigen.


Dr.Jochen Sturm


Seelsorgeteam

Pfarrbüro

Pfarrgemeinderat

Verwaltungsrat

 




 

Kindertagesstätte

 Integrative Kindertagesstätte

Franz-Gleim-Straße 20
34212 Melsungen

Tel.: (0 56 61) - 48 48

Fax.: (0 56 61) - 92 90 29 6



 

Gottesdienste im TV und Internet

Gottesdienste  Livestream Bistum Fulda / TV HIER 




 

Ausbildungskurs zum Beerdigungsdienst

Auch in diesem Jahr sind neben hauptberuflichen Laien im pastoralen Dienst

ehrenamtliche Frauen und Männer eingeladen

an einem Ausbildungskurs als Qualifizierungsmaßnahme zum Beerdigungsdienst teilzunehmen, der vom

14.-16.11.2022 und vom 06.-08.02.2023

im Fuldaer Priesterseminar durchgeführt wird.


Die DPSG Melsungen


 
 

AUF DEN SPUREN VON BRUDER KLAUS IN DER SCHWEIZ




 
 


Katholische Kirchengemeinde 

Mariae-Himmelfahrt 


Franz-Gleim-Str. 20 

34212 Melsungen  

 




Tel. (05 66 1) - 26 59  

Fax: (05 66 1) - 9 290 290

Pfarrbüro - Öffnungszeiten



Montag bis Freitag
9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 


© Mariae Himmelfahrt, Melsungen

 

Katholische Kirchengemeinde 

Mariae-Himmelfahrt 


Franz-Gleim-Str. 20 

34212 Melsungen    



Tel. (05 66 1) - 26 59  

Fax: (05 66 1) - 9 290 290



© Mariae Himmelfahrt, Melsungen