Gemeindeleben

Chorleiter und Organist Alwin Langstein "geht in den Ruhestand"

Dankesrede von Anne Wiegand


Lieber Alwin,

am 1.1.1996 hast Du die Leitung des kath. Kirchenchores unserer Gemeinde von Deinem Onkel, dem unvergesslichen Konrad Langstein, übernommen. Du hast Dir von Anfang an das Ziel gesetzt, dass der Chor über ein großes Repertoire an Liedern verfügt und vor allem auch, dass wir unsere Lieder nicht nur in unserer Kirche singen, sondern dass der Name unserer Gemeinde auch bei großen öffentlichen Veranstaltungen wie z. B den Heimat- und Schützenfesten unserer schönen Stadt Melsungen, dem Singen in der Körler Berglandhalle oder in der Vierbuchenhalle in Röhrenfurth genannt wird.

Lieber Alwin, das ist Dir gelungen. Jeden Montag haben wir uns zur Probe getroffen. Neue Lieder würden einstudiert, sogar die Lateinische Messe können wir singen. Immer wieder hast Du Höchstleistungen von uns gefordert - und das konnten wir bei unseren Auftritten beweisen.
Am Rande erwähnt - Ca. 1.350 (!) mal haben wir unter Deiner Leitung geprobt und alle Sängerinnen und Sänger sind stets gerne zu den Übungsstunden gekommen. Dir ist es mit Deinen pädagogischen Fähigkeiten gelungen, auch Kameradschaften, ja sogar Freundschaften aufzubauen. Unser Chor ist eine verschworene Gemeinschaft.


Lieber Alwin, und dafür danken wir Dir! Dein "Guter Name" wird in der Chronik unserer Gemeinde einen festen Platz haben. Und Deine größten Erfolge und somit Auftritte unseres Chores werden unvergesslich bleiben.

Nur einige Höhepunkte Deines Lebenswerkes möchte ich nennen: Unsere
Mitgestaltungen der Hl. Messe im Würzberger Dom, im Mainzer Dom, im Paderborner Dom, 

3 x im Fuldaer Dom und einige Male in unserem benachbarten Fritzlarer Dom.

 
Aber Deine allergrößte Leistung hast Du in der Hl. Messe morgens um
10.00 Uhr im vollbesetzten KÖLNER DOM gebracht. Ja, ich wiederhole,
im größten "Deutschen Kirchenpalast", dem Kölner Dom. 

Was war das für Dich als Dirigent und für uns Sängerinnen und Sänger eine große Ehre
und ein unvergessliches Erlebnis. Der dortige freundliche Empfang Deines Kollegen, dem DOMKAPELLMEISTER, die ganze Atmosphäre im Dom, diese einmalige tolle Akustik - dass wir das erleben dürften. Das erzählen wir noch unseren Enkelkindern.


Jedes Jahr haben wir eine Ausflugsfahrt unternommen, mit dem Höhepunkt, in jeder Stadt zu singen, so z.B. in der berühmten Stadt Heidelberg oder in Münster. Und in jedem Dom oder Kirche wurde der Name Katholische Kirchengemeinde Mariae Himmelfahrt aus Melsungen genannt. Wir haben unter Deiner Leitung unsere Gemeinde überall, egal ob Richtung Süden
oder Norden, Ost oder West, würdig vertreten. Das alles wird uns sehr fehlen!


Also, lieber Alwin, nochmals ganz, ganz herzlichen Dank für alles, was Du für unseren Chor geleistet hast!

Und voller Wehmut muss ich sagen: die Aera des katholischen Kirchenchores geht nach über 95 Jahren Tradition zu Ende. Traurig - aber wahr. Was uns bleibt ist das heutige Abschlusssingen in unserer so geliebten Kirche!
Als kleines "Dankeschön" überreichen wir Dir 1 kleines Geschenk unseres Chores.
Für die Zukunft wünschen wir Dir " Mit Gottes Reichem Segen" alles erdenklich Gute und vor allen Dingen, das höchste Gut, eine stabile Gesundheit. 


Anne Wiegand

1. Vorsitzende

Dankesrede von Karl-Josef Mathes


Sehr geehrter Herr Langstein,  lieber Alwin,

jetzt geht also die Ära, die lange Ära der Organisten zu Ende, in der man über den Nachnamen gar nicht nachdenken musste, er hieß – bis auf Vertretungsfälle - Langstein. Ich kann mich nicht erinnern, dass es mal anders war. Und für die Chorleiter galt das gleiche.

Und Du warst – zumindest vorläufig – der letzte in der Reihe. Frau Wiegand vom Kirchenchor hat dankenswerterweise schon die Chronologie vorgetragen, so dass ich mir das ersparen kann.

Es bleibt mir nur, Dir im Namen der Pfarrgemeinde unseren herzlichsten Dank zu sagen - für all die vielen Messen, Andachten, Chorkonzerte, Fronleichnamsprozessionen und und und! Danke und ein herzliches „Vergelt’s Gott!“

Nicht versäumen möchte ich, Dir diesen Dank auch im Namen des Verwaltungsrates auszusprechen. Mein Bruder, der heute leider verhindert ist, hat mich gebeten, auch in seinem Namen als Vorsitzender des Gremiums Dir Grüße und den Dank des Verwaltungsrates auszusprechen. Ich darf Dir gleich noch ein kleines Präsent überreichen und hoffe, damit Deinen Geschmack getroffen zu haben.

Nun weiß ich nicht, wie man im Kreis der Kirchenmusik so von Musiker zu Musiker Tschüss sagt. Du weißt ja, dass ich eher aus der Rock- und Blues-Ecke stamme. Deshalb sag ich’s mal so, wie wir Bluesmusiker es untereinander machen würden.

Alwin, have a nice time and keep on rocking!


Karl-Josef Mathes



"Frühstücksparty" im "Bistro Flair" im Melsunger Waldschwimmbad Juli 2022



Dank geht an alle Sängerinnen und Sänger und ganz besonders an
unseren Chorleiter Alwin Lang stein, dass Sie alle unserem Chor nach
diesen zwei ganz schlimmen Corona-Jahren die Treue gehalten haben. Es ist schön, dass wir uns z.Z. wieder jeden Montag zu unserem Chor-Abend treffen können. Denn Singen ist unser Hobby- ja, unsere Leidenschaft, was uns der liebe Gott mit in die Wiege gelegt hat. Und wir freuen uns, dass wir zu Gottes Ehren singen dürfen. 


Es ist schon unser 4. Frühstücks-Treff - und so wurde viel unter Freunden geschnuddelt.


Leider war unser so beliebter Pfarrer Joseph schon in seiner Heimat im Kongo in Urlaub, ansonsten war er immer gern in unserer Mitte.
Dafür konnten wir diesmal Herrn Pfarrer Lajos Máthé begrüßen. Er hat sich richtig wohl gefühlt - das waren seine Worte.

Ja, es macht ganz einfach Spaß, in unserem Chor zu singen, denn Kameradschaft und gegenseitige Achtung pflegen wir.


Habe ich vielleicht Ihr Interesse geweckt, in unserem Chor zu singen?
Darüber würden wir uns sehr freuen, denn wir brauchen dringend Verstärkung.

Anne Wiegand

( 1.Vorsitzende )

Kirchenchor im Bistro Flair 2022
Kirchenchor im Bistro Flair 2022

 

September 2021


25jähriges Jubiläum von Alwin Langstein

als Chorleiter des Kath. Kirchenchores

der Kirchengemeinde Mariae Himmelfahrt Melsungen

Lieber Alwin,

zu Deinem ganz besonderen Chorjubiläum gratulieren wir, alle Sängerinnen und Sänger, Dir ganz herzlich. Wenn Du Dir diese Zahl vor Augen hältst, denkst du, was ist das für eine lange Zeit!

Aber wie schnell sind doch all diese Jahre vergangen. Und wenn Du an die schönen Stunden und Deine tollen Erfolge als Chorleiter zurückdenkst – dann war das doch eine schöne Zeit. Du hast Dir immer wieder zum Ziel gesetzt, den Kath. Kirchenchor zu Erfolgen zu führen. Dies ist dir mit Deiner Geduld auch gelungen. Auf was für Erfolge kannst Du mit Stolz zurückblicken?

Z. B. : Gottesdienstmitgestaltung um Mainzer Dom, im Würzberger Dom, im Paderborner Dom, im Fuldaer Dom und der unvergessliche Höhepunkt in Deiner Dirigentenlaufbahn, im Kölner Dom.

Wir sind dankbar, dass wir Dich haben. Und in der jetzigen schlimmen Corona-Zeit hoffen wir alle, dass wir schon bald wieder zu Gottes Ehren singen dürfen. Das Singen fehlt uns mit der wöchentlichen Chorprobe. Also, lieber Alwin, bleib weiterhin bei uns – wir brauchen Dich als Chorleiter.

Der Kirchenchor

Anne Wiegand

1. Vorsitzende


Sonntag, 08.12.2019, Adventskonzert

Das traditionelle Advents- und Weihnachtskonzert unseres Kirchenchors am 2. ADVENTSSONNTAG in unserer Kirche war ein voller Erfolg. Unter der Leitung von Alwin Lang s tein sang der Chor einfühlsame weihnachtliche Lieder, die auf das bevorstehende Heilige Fest eingestimmt haben.

Als Gast spielte das Blockflötenensemble der Musikschule Schwalm-Eder-Nord gekonnt auf. Die Gruppe von Susanne Schale überzeugte das Publikum mit bekannten Weihnachtsliedern und die Flötengruppe passte gut in das abwechselungsreiche Programm.
Die Soloeinlagen der Sopransängerin Christina Wolf aus Eschwege zählten an diesem schönen Nachmittag zu den Höhepunkten des Konzerts.
Die zahlreichen Zuhörer dankten allen Aktiven mit lang anhaltendem und stehendem Applaus.

Anne Wiegand

.

Tagesausflug des Kirchenchor am 18.08.2019

KATH. KIRCHENCHOR SANG IN MÜHLHAUSEN / THÜRINGEN

Die mittelalterliche Reichsstadt Mühlhausen in Thüringen war das Ziel
des traditionellen Jahresausflugs. In der sehr schönen und voll besetzten
St. Josef Pfarrkirche wurde die Hl. Messe mitgestaltet.
Nach einem deftigen Essen aus der bekannten Thüringer Küche haben
wir die sehenswerte und besonders gepflegte Altstadt mit dem "Stadtbähnchen" kennen gelernt. Auf dieser interessanten Entdeckungstour durch die mittelalterlichen Straßen und Gässchen mit den liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern konnten wir alles über die Stadtgeschichte erfahren. 11 (!) Kirchen, die Stadtmauermit ihren Wehrtürmen, die zum Teil noch begehbar ist, es gibt viele imposante Bauten, die das Stadtbild prägen.
Der Chor sang danach noch in der Bach-Kirche Divi Blasii, wo Johann Sebastian Bach als Organist wirkte. Was für eine tolle Akustik in dieser wunderschönen Hauptkirche.

Und danach luden Straßencafés oder Eisdielen zum Verweilen ein, bevor die
Heimfahrt angetreten wurde. Ein Brotzeitteller oder eine Salatschüssel im
Bürgerhaus Hess.-Lichtenau rundeten die Fahrt ab, an der mit Fans 67 Personen teilnahmen. 


Anne Wiegand
1. Vorsitzende des Kath. Kirchenchores



Tagesausflug des Kirchenchor am 19.08.2018

Das Bild zeigt den Melsunger Kirchenchor unter der Leitung von Alwin Langstein neben der weltberühmten Mühlenkopfschanze in Willingen. Die Reisegruppe umfasste 73 Personen. Ziel des diesjährigen Ausflugs war zunächst die einzige Hansestadt Hessens, nämlich Korbach, wo die Hl. Messe in der großen und sehr schönen St. Josef-Kirche mitgestaltet wurde. Die Tour führte dann weiter nach Willingen im Hochsauerland. Mit der Gondel ging es hoch zum Ettelsberg. Von dort aus wurde ein gemütlicher Spaziergang an der Hüttenalm und am Ettelsbergsee vorbei zu der Mühlenkopfschanze gestartet. Ein anderer Teil der Gruppe erlebte einen wunderbaren Tag auf der Willinger„Flaniermeile“.
Der Chor mit seinen vielen „Fans“ war sich einig, dass das Waldecker Upland ein lohnenswertes Ausflugsziel war.

 
Anne Wiegand
1. Vorsitzende des kath. Kirchenchores
der kath. Kirchengemeinde Mariae Himmelfahrt



Kirchenchor


Der Kirchenchor mit seinem Chorleiter Alwin Langstein besteht seit mehr als 50 Jahren.

Die Mitglieder des Kirchenchores gestalten verschiedene Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen, Mai- und Rosenkranzandachten sowie das Fronleichnamsfest mit sakralem Gesang festlich mit.

Jeden Sommer veranstaltet die Chorgemeinschaft einen Serenadenabend. Bei dem ebenfalls alljährlichen Adventskonzert wirken auch andere Chöre und Musikgruppen mit.

Tradition haben unsere gemeinsamen Wanderungen wie auch die Jahresausflüge im Sommer. Reiseziele waren in den letzten Jahren u.a. Köln, Mainz, Bamberg, Hildesheim, Erfurt, Heidelberg, Paderborn oder auch ganz in der Nähe Fulda. Gelegentlich gestalteten wir an diesen Zielorten auch musikalisch die Gottesdienste mit einer lateinischen Messe mit. 


Zielgruppe:
Alle, die Spaß am Singen haben.


Regelmäßige Chorproben:
Montags, 19.00 Uhr
im Gemeindesaal


Vorsitzende:
Frau Anni Wiegand
Am Hopfenort 3
34212 Melsungen
Telefon: (0 56 61) - 13 08

 
 

Kindertagesstätte

 Integrative Kindertagesstätte

Franz-Gleim-Straße 20
34212 Melsungen

Tel.: (0 56 61) - 48 48

Fax.: (0 56 61) - 92 90 29 6



 


 

1. September bis 4. Oktober

Eine Welt.
Eine Schöpfungszeit.
1. September bis 4. Oktober 2023


  Bibliolog

Eine „Reise“ zu biblischen Texten

an jedem ersten Montag im Monat

(außer in den Ferien und an Feiertagen)

Beginn: 19.30 Uhr


hier geht es zu den weiteren Informationen



Die DPSG Melsungen


 
 

AUF DEN SPUREN VON BRUDER KLAUS IN DER SCHWEIZ



Katholische Kirchengemeinde 

Mariae-Himmelfahrt 


Franz-Gleim-Str. 20 

34212 Melsungen  

 




Tel. (05 66 1) - 26 59  

Fax: (05 66 1) - 9 290 290

Pfarrbüro - Öffnungszeiten



Montag bis Freitag
9:00 Uhr bis 12:00 Uhr und
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 


© Mariae Himmelfahrt, Melsungen

 

Katholische Kirchengemeinde 

Mariae-Himmelfahrt 


Franz-Gleim-Str. 20 

34212 Melsungen    



Tel. (05 66 1) - 26 59  

Fax: (05 66 1) - 9 290 290



© Mariae Himmelfahrt, Melsungen