Pastoralverbund St. Brigida Schwalm-Eder-Fulda

Der Pastoralverbundsrat

Der Pastoralverbundsrat (PVR) ist ein wichtiges Gremium für die gemeinsame Arbeit im PV.  In unserem Pastoralverbund treffen sich die Mitglieder der Pastoralen Dienstgemeinschaft (PDG), die Sprecher*innen der Pfarrgemeinderäte und die stellvertretenden Vorsitzenden der Verwaltungsräte. Der PVR kommt in der Regel dreimal im Jahr zusammen.


Die Mitglieder des PVR bringen in die gemeinsamen Beratungen die Interessen und Anliegen ihrer jeweiligen Pfarreien ein. Umgekehrt fungieren sie als Multiplikatioren für die Informationen aus dem PV in die Gremien der Pfarreien. Dort berichten sie über die Entwicklungen im PV sowie die Angebote und Mitgestaltungsmöglichkeiten.


Die Zusammenarbeit im Pastoralverbund ist durch das Grundstatut für Pastoralverbünde aus dem Jahr 2006 geregelt.


Roland Schippany aus Wabern zur Arbeit im PV:

"Ich möchte im Pastoralverbund mitarbeiten, um die notwendigen Veränderungen in der Kirche auf der Pastoralverbundebene und in den Pfarrgemeinden aktiv mitzugestalten. Besonders interessant finde ich dabei - neben Fragestellungen von Wechselbeziehungen und neuen Arbeitsweisen -, wie man trotz größerer Pastoraler Räume, ausreichend "Kirche im Dorf" erhalten kann.